Beiträge

Geschäftsführer Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Am 1. Juli 2016 habe ich die Tätigkeit als Geschäftsführer der Marine-Offizier-Hilfe e.V. (MOH) übernommen.
In dieser Zeit habe ich gelernt, dass unsere Heilfürsorge, die Krankenkassen und sonstigen sozialen Einrichtungen bei Weitem nicht alle möglichen Konstellationen abdecken, durch die eine Einzelperson oder eine Familie in finanzielle Not geraten kann. Genau hier kommt die MOH ins Spiel, manchmal im Zusammenwirken mit dem Bundeswehr-Sozialwerk e.V. oder dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V. Ein satzungsgemäßer Zweck der MOH – und er entspricht dem Gründungsgedanken -, ist die mildtätige Unterstützung von hilfsbedürftigen Angehörigen aller deutschen Marinen und deren nächste Familienmitglieder. Während meiner Zeit konnte so in 23 Fällen mit Kameradschaftshilfen Not gelindert werden. Dieses Wissen macht die Tätigkeit als Geschäftsführer der MOH äußerst befriedigend.

Die beiden zurückliegenden Jahre waren besonders geprägt und intensiv durch die Arbeit in der AG-Umzug für die Planung und Durchführung des Umzugs der gemeinsamen Geschäftsstelle von Marine-Offizier-Vereinigung e.V., Deutsches Maritimes Institut e.V., Deutsches Maritimes Kompetenz Netz GmbH und Marine-Offizier-Hilfe e.V. von Bonn nach Wilhelmshaven. Gestaltete sich die Suche nach einem geeigneten Objekt zunächst äußerst schwierig, fand die AG-Umzug mehr zufällig die neue Geschäftsstelle in der Jadeallee 102 in Wilhelmshaven. Auch hier konnte ich als Geschäftsführer der MOH und damit des Eigentümers der Immobilie entscheidend mitwirken und freue mich, dass die neue Geschäftsstelle im Zeitplan an uns übergeben wurde und die Geschäftsstelle in Bonn verzugslos an den Deutschen BundeswehrVerband übergeben werden konnte.

Nun gebe ich den Staffelstab weiter an FKpt aD Dirk Siebenmarck, dem ich eine ebenso erfüllte Zeit als Geschäftsführer der MOH wünsche, wie ich sie erlebt habe.

Nach 18 Jahren als Beisitzer im Gesamtvorstand der Marine-Offizier-Vereinigung e.V. und vier Jahren als Geschäftsführer der MOH melde ich mich ab.

Ihr/Euer

Joe Lenssen