Aktuelle Hinweise zum Datenschutz für Mitglieder der MOV e.V.

(Betroffeneninformation nach Art. 13, 14 EU-Datenschutzgrundverordnung <DS-GVO>)

Die MOV versteht sich als die Interessen- und Wertegemeinschaft aller Marineoffiziere. In ihr sind aktive und ehemalige Offiziere, Offiziere der Reserve, Offizieranwärter/-anwärterinnen, Beamte und Beamtenanwärter/-anwärterinnen der heutigen Deutschen Marine sowie früherer deutscher Marinen zusammengeschlossen.

Hiermit informieren wir Sie gemäß den Vorgaben der DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Verantwortliche Stelle
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die MOV, Ulrich-von Hassell-Str. 2, 53123 Bonn,
Tel.: 0228 91 91 50, Fax 0228 91 91 522, E-Mail: mov@mov-moh.de.

Ihre personenbezogenen Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die Sie als Person betreffen. Wir verarbeiten Ihre folgenden personenbezogenen Daten (nur nach Bedarf und falls verfügbar) wie folgt:

Stammdaten:
• Vor- und Nachname, Dienstgrad, Anrede und ggf. Titel, Geburtsdatum
• Vor- und Nachname des Partners, ggf. Geburtsdatum
• Jeweilige Kontaktdaten: Berufliche und/oder private Kontaktinformationen wie Anschrift, Telefon-nummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse, ggf. berufliche Position
• Anzahl, Geschlecht und Alter der Kinder
• Bankverbindung

Quellen, aus denen Ihre personenbezogenen Daten stammen
Wir erheben/erfassen diese personenbezogenen Daten
• bei Ihnen als Betroffener bei Aufnahme in den Verein
• aufgrund Ihrer eigenen ergänzenden Angaben

Zwecke der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die folgenden Zwecke:
• Stammdaten: Abschluss und Durchführung Ihrer Mitgliedschaft gem. Vereinssatzung
• Weitergabe von Informationen des Vorstands (z.B. Ergebnisprotokolle, Jahresbriefe des Vorsit-zenden). Werbung für Veranstaltungen im Sinnes des Satzungszwecks der MOV

Übermittlung an Dritte
Je nach Einzelfall kann die Erbringung unserer Leistungen die Übermittlung Ihrer Daten an Dritte um-fassen, nämlich
• Mitveranstalter von Tagungen, wenn eine gemeinsame Einladungsliste und Konferenzmappe er-stellt wird
• Auftragnehmer von Druckaufträgen zur Erstellung von Einladungen zu Veranstaltungen und deren Versand
• Geldinstitute, wenn es finanzielle Transaktionen erfordern

Datensicherheit
Ihre personenbezogenen Daten werden zentral auf unseren lokalen Servern sowie dem lokalen PC der MOV gespeichert. Wir gewährleisten die Datensicherheit durch Einsetzen von Viren-Scanner, Firewalls und einem Backup-Programm (Arconis-Server), welches auch vor Ransomware (Erpressungssoftware) schützt.
Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung ist etabliert.

Löschung Ihrer personenbezogenen Daten
Wir speichern Ihre personenbezogenen Stammdaten solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind, z.B. aus steuerrechtlichen Gründen, über 10 Jahre. Nach Ablauf dieser Aufbewahrungspflicht löschen wir Ihre personenbezogenen Stammdaten sofern nicht ein berechtigtes Interesse an einer Archivierung vorliegt und Ihre Interessen an einer Löschung dieses Interesse nicht überwiegen.

Ihre Betroffenenrechte
Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene da-tenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben das Recht,
• Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, den Verarbeitungs-zweck sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der Daten zu verlangen (Art. 15 DS-GVO, § 34 BDSG),
• unter bestimmten Voraussetzungen Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen (Art. 16 – 18 DS-GVO, § 35 BDSG),
• die Übertragung Ihrer Daten auf eine andere verantwortliche Stelle zu verlangen (Art. 20 DS-GVO) sowie
• sich bei uns oder einer zuständigen Datenschutzbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DS-GVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür.

Auch können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO). Hierbei, bedarf dies eines Grundes, der sich aus Ihrer besonderen Situation heraus ergibt.
Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten, auf die sich der Widerspruch bezieht, ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiterverarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 DS-GVO).

Ein berechtigter Widerspruch und ein Widerruf haben keinen Einfluss auf bereits erfolgte Datenverar-beitungsvorgänge.

Wir erfüllen sämtliche Ihnen zustehenden Rechte unentgeltlich und unverzüglich. Wenden Sie sich hier-zu und bei allen weiteren Fragen bitte unter den eingangs angegebenen Kontaktdaten direkt an uns.