3. Arbeitstagung der Marineoffiziere im Sanitätsdienst und Verleihung des MOV-Bestpreises für Marinesanitätsoffiziere

Vom 20.-22. März 2019 lud der Admiralarzt der Marine, Admiralarzt Dr. Apel, zur bereits 3. Arbeitstagung der Marineoffiziere im Sanitätsdienst der Bundeswehr in das Gorch-Fock-Haus nach Wilhelmshaven ein.

 

In dem vielseitigen Programm wurde unter anderem auf die Marine im Allgemeinen eingegangen – auf aktuelle Herausforderungen genauso wie auf die zukünftige Fähigkeitsentwicklung der Marine, aber auch, was dies für den Sanitätsdienst der Marine bedeutet.

 

Ebenso wurden zahlreiche Aspekte in der maritimen Medizin beleuchtet, sowohl im militärischen wie auch im zivilen Kontext. So hat ein ziviler ärztlicher Kollege von seinem Einsatz an Bord zweier Forschungsschiffe in der Arktis berichtet, es gab einen Vortrag über die medizinische Versorgung an Bord von Kreuzfahrtschiffen und es wurden die Fragen gestellt, was ein Schiffsarzt an Bord von Schiffen und Booten der Marine können muss und welche Unterstützung er dabei von seinem Sanitätsmeister braucht.

 

Den Stellenwert, den die Tagung mittlerweile erreicht hat und die gute Zusammenarbeit des (Marine-) Sanitätsdienstes der Bundeswehr mit den zivilen Standesorganisationen kann man nicht nur daran ablesen, dass über 150 Teilnehmer dem Ruf des Admiralarztes nach Wilhelmshaven gefolgt waren, sondern auch an den hochkarätigen Vortragenden: von ziviler Seite informierte der Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Dr. Henrik Herrmann, über „Neue Wege in der ärztlichen Versorgung“. Auf der militärischen Seite ließen es sich sowohl der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Krause, als auch der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Baumgärtner, nicht nehmen, eine Standortbestimmung der Marine wie auch des Sanitätsdienstes der Bundeswehr persönlich vorzunehmen.

 

Abgerundet wurde das Vortragsprogramm durch die Möglichkeit zur Teilnahme an zwei praktischen Workshops zu den Themen „Kleine Wundversorgung/kleine Chirurgie an Bord“ und „Dermatologische Diagnostik und Therapie an Bord“, die sich vor allem an die angehenden und aktiven Schiffsärzte richteten und einer Ausstellung unter der Überschrift „Neue Rettungsmittel Bord“.

 

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des Bestpreises der Marine-Offizier-Vereinigung für Marinesanitätsoffiziere. Frau Oberstabsapotheker Stephanie Pape wurde von Admiralarzt a.D. Dr. Pinnow ausgezeichnet, wobei ihr die freudige Überraschung deutlich anzusehen war.

 

Zusammenfassend war auch die dritte Arbeitstagung wieder eine sehr gelungene Veranstaltung im tatsächlich abermals sonnigen Wilhelmshaven und wie man in der Marine weiß – nach dem dritten Mal ist es nun Tradition!

Meike Miltzlaff, Oberstabsarzt

Quelle des Fotos: Marinekommando, Abteilung Marinesanitätsdienst