Wir über uns Termine und Beiträge Bibliothek Bildergalerie Links Kontakt
Startseite Termine und Beiträge Beiträge 2016

Termine und Beiträge


Termine 2017 Beiträge 2017 Beiträge 2016 Beiträge 2015 Beiträge 2014 Beiträge 2013 Beiträge 2012 Beiträge 2011 Beiträge 2010

Marineglossar Abkürzungsverzeichnis download flyer Letzte Änderung Impressum

Beiträge 2016

Der Gewinner des Aufsatzwettbewerbs des Inspekteurs der Marine und des Präsidenten des DMI (1. Preis).
Im November/Dezember erschienen auf unserem blog die Aufsätze der Preisträger (in) des 3. und 2. Preises.

Ab sofort ist auf unserem blog http://meerverstehen.net der Aufsatz des Gewinners des Wettbewerbes veröffentlicht.
Es handelt sich dabei um den Aufsatz des Lt zS Patrick Mundstock.
LtzS Mundstock ist Angehöriger der Crew 7/11. Er wurde 1990 in Gruben geboren. Seine Laufbahn in der Marine begann an der Marineunteroffizierschule. Er machte eine zivilberufliche Ausbildung (ZAW) zum IT-Systemelektroniker. Nach einem Laufbahnwechsel (Offizier des Truppendienstes) und der Offizerausbildung studierte M. an der Universität der Bundesehr München „Wirtschaft und Journalismus“ mit BA Abschluss. Seit August ist Lt Mundstock an der Marineschule Mürwik Lehrgangsteilnehmer im Wachoffizierlehrgang.

Herzlichen Glückwunsch!

Auch 2017 wird es einen Aufsatzwettbewerb des InspM und des Präsidenten des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) geben.
Die Ausschreibung und das Thema werden im ersten Quartal 2017 veröffentlicht.

10 Jahre Maritime Convention – Bilanz & Perspektiven“
In bewaehrter Zusammenarbeit zwischen Deutschen Maritimen Institut (DMI) und griephan fand am 21. November in der Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund in Berlin die traditionelle Maritime Convention nun zum zehnten Mal statt. Ein Jubilaeum.
Die Beitraege der diesjaehrigen Convention zogen Bilanz und zeigten Perspektiven auf. Der Einladung waren ueber 170 Teilnehmer/-innen gefolgt. mehr

Der 2. Preis des Aufsatzwettbewerbs des Inspekteurs der Marine und des Präsidenten des DMI.
Die Bekanntgabe der Preisträger und die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der „10. Maritime Convention“ am 21. November 2016 in Berlin an die anwesenden Preisträger. Letzte Woche erschien auf unserem Blog der Aufsatz des Preisträgers des 3. Preises.

Ab sofort ist auf unserem Blog http://meerverstehen.net der Aufsatz des Preisträgers des 2. Preises veröffentlicht.
Es handelt sich dabei um den Aufsatz von OLt zS d.R. M.A. Helge Adrians.

OLt zS d.R. Adrians ist 27 Jahre, Angehöriger der ROA Crew VII/09, war von 2008 bis 2010 Zeitsoldat und hat anschließend an Universität Bremen Geschichtswissenschaft und Philosophie (mit Bachelor Abschluss) studiert. 2013/2014 belegte er ebenfalls an der Uni Bremen den Master-Studiengang „Komplexes Entscheiden“. Als Doktorand an der Universität der Bundeswehr München wird er zum Thema „Maritime Sicherheit aus ethischer Perspektive“ promovieren. Neben dem Studium leistet er Reservistendienstleistungen in der Marine. Als Reservistendienstleistender ist er zur Zeit als Presseoffizier eines NATO Verbandes in der Ägäis eingesetzt.

Preisträger des Aufsatzwettbewerbs des Inspekteurs der Marine und des Präsidenten des DMI werden ausgezeichnet.
Der Inspekteur der Marine und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) hatten im Februar 2016 erneut einen Wettbewerb ausgeschrieben. Junge Offiziersanwärter/-innen und Offiziere wurden aufgerufen, in einem Aufsatz Stellung zu nehmen zu dem Thema: „Sea Blindness: Wie spinnt man einen maritimen Erzählfaden?“ weiter

„Auftrag und Alltag der Marine“
zu diesem Thema hatten die Karl-Theodor-Molinari Stiftung (KTMS), das Bildungswerk des Deutschen Bundeswehr Verbandes und das Deutsche Maritime Institut (DMI) nach Rostock eingeladen.
Im historischen Rathaus trafen sich am 11. Oktober 2016 Angehörige aus dem Bundesministerium der Verteidigung, der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, der Stiftung Wissenschaft und Politik, Bundeswehr und Marine sowie der Universität Hamburg, um mit den Gästen beim 16. Rostocker Maritimen Sicherheitskolloquium über das sich ändernde sicherheitspolitische Umfeld und deren Auswirkungen auf den Dienstalltag in der Marine und den Weg der Marine in die Zukunft zu diskutieren. mehr

Der 7. Maritime After Work Club (MAWC) des Maritimen Hauptstadtforums (MHF) fand am 15. September in der Landesvertretung Mecklenburg Vorpommern in den Regierungsgärten in Berlin statt. mehr

SMM 2016 (Ship Building, Machinery & Marine Technology): Die maritime Wirtschaft trifft sich in Hamburg
Vom 06. Bis 09. September 2016 traf sich das Who´s who der maritimen Wirtschaft zur internationalen Messe +SMM 2016+.
Die Digitalisierung und alternative Antriebstechnik bildeten den diesjährigen Schwerpunkt.
Die beigefügte Pressemitteilung der Hamburg Messe gibt einen kurzen Abriss dieser Veranstaltung. mehr [1.476 KB]

„Land der Berge, Land der Meere“– Maritimes Treffen in der Österreichischen Botschaft
Österreich steht sinnbildlich für Berge und Alpenpanorama, kaum einer verbindet das Land der Berge auch mit dem Meer und der Bedeutung für die deutschen Seehäfen. Doch diese maritime Dimension stand im Fokus des 6. Maritimen After Work Clubs des Maritimen Hauptstadtforums (MHF). mehr

5. Maritimes Kolloquium Wilhelmshaven (MKW)

„Herausforderungen der Globalisierung –die maritime Dimension-“
war das Thema des diesjährigen 5. Maritimen Kolloquiums Wilhelmshaven am 16. Juni 2016, zu dem die Wilhelmshavener Zeitung, die Einsatzflottille 2, griephan und das Deutsche Maritime Institut (DMI) als Veranstalter ins ATLANTIC Hotel eingeladen hatten. mehr

Maritimer Themenabend am 14. Juni 2016 in Ulm
Der Freundeskreis Fregatte Baden-Württemberg e.V. und das Deutsche Maritime Institut e.V. (DMI) hatten am 14. Juni 2016 zum 1. Maritimen Themenabend in die Offiziersheimgesellschaft in Ulm eingeladen.
Rund 70 interessierte Teilnehmer aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik waren zu dieser Veranstaltung nach Ulm gekommen. Anwesend waren auch 17 Marinesoldaten der Crew BRAVO, der modernsten Fregatte der Deutschen Marine -F222 Baden-Württemberg- mehr [133 KB]

Mitgliederversammlung des DMI am 29. April 2016 in Bonn
Der Vorsitzende des Gesamtvorstands, Flottillenadmiral Karsten Schneider und der Präsident, Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker begrüßten 33 anwesende Mitglieder. mehr

TTIP und der Jones Act
Die maritime Dimension der TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) Verhandlungen stand im Fokus des 5. Maritimen After Work Club. Dieses Mal fand die Veranstaltung des Maritimen Hauptstadtforums (MHF) am 07. April in der neuen Dependance von AIRBUS am Hauptbahnhof mit spektakulärem Blick auf Reichstag und Bundeskanzleramt statt. mehr [489 KB]

„Kalt, aber heiß – die Nordflanke“
Unter diesem Thema stand die 56. Historisch-Taktische-Tagung (HiTaTa) der Marine vom 5. bis 7. Januar 2016 im Van der Valk Resort in Dobbin-Linstow (Landkreis Rostock). mehr [289 KB]

Aufsatzwettbewerb 2016 für junge Offizieranwärter/-innen und Offiziere.
Der Inspekteur Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI), Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, schreiben auch in 2016 einen Aufsatzwettbewerb aus. mehr [341 KB]

Wir hoffen, dass sich möglichst viele junge Offizieranwärter/-innen und Offiziere an diesem Wettbewerb beteiligen damit dann auch eine „echte Bestenauswahl“ möglich wird. Die Preisverleihung an die ersten drei Gewinner ist im Rahmen der diesjährigen Maritime Convention am 21. November 2016 in Berlin vorgesehen.

Diese Seite teilen

Druckbare Version