Wir über uns Termine und Beiträge Bibliothek Bildergalerie Links Kontakt
Startseite Termine und Beiträge Beiträge 2015

Termine und Beiträge


Termine 2017 Beiträge 2017 Beiträge 2016 Beiträge 2015 Beiträge 2014 Beiträge 2013 Beiträge 2012 Beiträge 2011 Beiträge 2010

Marineglossar Abkürzungsverzeichnis download flyer Letzte Änderung Impressum

Beiträge 2015

Die Gewinner (1. Preis) des Aufsatzwettbewerbs des Inspekteurs der Marine und des Präsidenten des DMI 2015.
Die Bekanntgabe der Preisträger und die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der „9. Maritime Convention“ am 12. November 2015 in Berlin.
Ab sofort sind auf unserem Blog http://meerverstehen.net die Aufsätze der beiden Gewinner des 1. Preises veröffentlicht.

Ab Samstag, 05.12.2015 wird auch der außer Konkurrenz eingereichte Aufsatz von Professor Dr. Marcus Albrecht auf unserem Blog http://meerverstehen.net veröffentlicht. Prof. Dr. Albrecht lehrt und forscht an der Fachhochschule Düsseldorf im Bereich Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling. (http://wiwi.hs-duesseldorf.de/personen/marcus.albrecht/Seiten/Willkommen.aspx)

Preisträger des Aufsatzwettbewerbs des Inspekteurs der Marine und des Präsidenten des DMI werden ausgezeichnet.
Der Inspekteur der Marine und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) hatten im April 2015 erneut einen Wettbewerb ausgeschrieben. Junge Offiziersanwärter/-innen und Offiziere wurden aufgerufen, in einem Aufsatz Stellung zu nehmen zu dem Thema: „Die Marine im Spannungsfeld zwischen AuftragserfüIlung und Attraktivität“ mehr

9. Maritime Convention thematisiert „Sicherheit & Handel im maritimen Raum“
In bewährter Zusammenarbeit zwischen Deutschen Maritimen Institut (DMI) und griephan fand am 12. November in der Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund in Berlin die traditionelle Maritime Convention zum neunten Mal statt. Die Convention widmete sich dem Aspekt der „"Sicherheit & Handel im maritimen Raum"“.
Der Einladung waren über 140 Teilnehmer/innen gefolgt. mehr

Jahresberichts 2015 zur maritimen Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland
Im Rahmen der „9. nationalen maritimen Konferenz in Bremerhaven ” wurde am 19. Oktober der Jahresbericht 2015 zur maritimen Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland vorgestellt. mehr [1.357 KB]
Dieser Bericht erscheint seit 1986 jährlich und wird unter der Federführung des Inspekteurs der Marine erstellt.
Den ausführlichen Bericht und eine Zusammenfassung finden Sie hier.

Was Captain Nemo, Massivsulfide und die Energiewende miteinander zu tun haben?

Windräder in der deutschen Bucht sind selbst von der Kuppel des Reichstages bei guter Sicht nicht zu sehen. Sven Utermöhlen hat sie beim 4. Maritimen After Work des Maritimen Hauptstadtforums Berlin in den Fokus genommen und dem näher gebracht. mehr [136 KB]

15 Jahre Maritimes Sicherheitskolloquium am 5. August 2015 in Rostock
Eine Besonderheit!: Das Maritime Sicherheitskolloquium fand zum 15. Mal in Rostock statt und widmete sich dem Generalthema „Der maritime Beitrag zur aktuellen sicherheitspolitischen Diskussion“. Dieses gesellschaftspolitische Seminar des Bildungswerkes des Deutschen Bundeswehr- Verbandes (Karl-Theodor- Mollinari Stiftung e.V.), welches in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Maritimen Institut (DMI) durchgeführt wird, hat sich damit zum festen Bestandteil der maritimen Veranstaltungen am Rande der Warnemünder Woche in der Hansestadt Rostock entwickelt. mehr

Warum ich www.mhf.berlin in meiner Favoritenliste brauche?!

Unter diesem Motto hatte der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI), Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker zum 3. Maritimen After Work Club des Maritimen Hauptstadtforums (MHF) und zur Vorstellung der neuen Homepage des MHF eingeladen. mehr

Die „Maritime Dimension europäischer Energiesicherheit“ war das Thema des diesjährigen 4. Maritimen Kolloquiums Wilhelmshaven am 03. Juni 2015, zu dem die Wilhelmshavener Zeitung, die Einsatzflottille 2, griephan, und das Deutsche Maritime Institut als Veranstalter ins Wattenmeerhaus eingeladen hatten. mehr

Mitgliederversammlung des DMI am 24. April 2015 in Bonn. Der Vorsitzende des Gesamtvorstands, Flottillenadmiral Karsten Schneider und der Vizepräsident, Konteradmiral a.D. Ulrich Otto begrüßten 37 anwesende Mitglieder. mehr

Gute Aussichten beim Maritimen After Work
Das Maritime Hauptstadtforum hatte gemeinsam mit dem VSM zum 2. Maritimen After Work in das Turmzimmer am Brandenburger Tor geladen. Die Gäste aus Politik und Verbänden genossen eine herrliche Aussicht auf den Reichstag und Sonneuntergang über Berlin. mehr [129 KB]

Aufsatzwettbewerb 2015 für junge Offizieranwärter/-innen und Offiziere.
Der Inspekteur Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI), Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, schreiben auch in 2015 einen Wettbewerb aus. mehr [343 KB]

„60 Jahre Marinen in Deutschland: Ursprünge – Gegenwart – Zukunft“

Unter diesem Thema stand die 55. Historisch-Taktische-Tagung (HiTaTa) der Marine am 7. und 8. Januar 2015 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne zu Rostock/Warnemünde. mehr [216 KB]

Neudefinition der Seite "WIR ÜBER UNS"
Der neue Text soll verdeutlichen, mit welcher Stoßrichtung das DMI künftig seine Botschaft verbreiten möchte.
Es geht darum, dass die gesamte deutsche Volkswirtschaft von der See abhängt.
Das heißt, dass die außenhandelsabhängige Wirtschaft in Gänze betroffen ist, auch wenn sie sich z. B. in Süddeutschland dessen kaum bewusst ist.
Wir sehen die Deutsche Marine und die maritime Wirtschaft nicht als Hauptzielgruppen unserer Informationsarbeit, sondern an unserer Seite, um große Teile der übrigen Wirtschaft zu erreichen.
Wir brauchen sie als Mittler und Unterstützer in dem gemeinsamen Interesse, dem Maritimen zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Beide Seiten profitieren davon, wenn das Maritime in Wirtschaft und Gesellschaft besser gewürdigt wird.
Dieses Verständnis müssen wir überall richtig vermitteln.
In diesem Sinne stehen auch das Maritime Hauptstadtforum und eine Informationsveranstaltung in Süddeutschland im Zentrum unserer Aktivitäten 2015. Beide zielen auf Personenkreise außerhalb unseres bisherigen Aktionsfeldes ab.
Die Neudefinition unserer Seite "WIR ÜBER UNS" finden sie hier.

Diese Seite teilen

Druckbare Version