Wir über uns Termine und Beiträge Bibliothek Bildergalerie Links Kontakt
Startseite Termine und Beiträge Beiträge 2011

Termine und Beiträge


Termine 2017 Beiträge 2017 Beiträge 2016 Beiträge 2015 Beiträge 2014 Beiträge 2013 Beiträge 2012 Beiträge 2011 Beiträge 2010

Marineglossar Abkürzungsverzeichnis download flyer Letzte Änderung Impressum

5. Maritime Convention

Am 22. November 2011 fand erneut in der Landesvertretung von Schleswig-Holstein in Berlin die 5. MARITIME CONVENTION statt.
Das Deutsche Maritime Institut (DMI) und griephan hatten führende Vertreter aus Marine, Marine-Industrie, Politik, Wissenschaft, Ministerien und Diplomatie zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Mare Balticum war das diesjährige Zentralthema.
Die Ostsee war bis 1990 ein maritimer Raum, in dem zeitgleich zwei sehr unterschiedliche Entwicklungen stattfanden: Die Ostsee trennte einerseits aus strategischer Sicht Ost und West voneinander. Andererseits wurden aber unterhalb der strategisch Ebene auf allen Gebieten, von der Politik bis zum Kulturaustausch, Netzwerke und Verbindungen geschaffen, die nach den Veränderungen der 90iger Jahre eine belastbare Ausgangslage für die Zukunftsentwicklung darstellten. Betrachten wir den jetzigen Zustand, so ist die Ostsee-Region eine „Gewinnerin“ der Veränderungen seit 1990.
Können diese positiven Erfahrungen aus einem „befriedeten“ maritimen Raum auf andere Regionen wie das Mittelmeer oder die Arktis – mit ihrer neuen Bedeutung für die globalen Seewege – übertragen werden?

Über 100 Teilnehmer erlebten eine Befassung mit dem Thema „Mare Balticum“ in drei Panels:
Panel 1: Mare Balticum: Von Defense zu Security
Panel 2: Mare Balticum: “Good Governance” auf See
Panel 3: Mare Balticum: Ein Beispiel für andere Regionen?

Referentinnen und Referenten der Christian-Albrecht-Universität Kiel, der Universität Rostock, der Bundespolizei, der Deutschen Marine, des Direktorats für maritime Angelegenheiten und Fischerei der Europäischen Kommission, sowie dem norwegischen Verteidigungsattaché und dem Director Wise Pen International Limited referierten und diskutierten mit den anwesenden Gästen. Der Chefredakteur griephan und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts übernahmen die Moderation.

Die Veranstaltung endete mit einem Dinner, eingeleitet durch eine „dinner speech“ des Stellvertretenden Inspekteurs der Marine und Chef des Stabes Führungsstab Marine.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Vorträgen

Diese Seite teilen

Druckbare Version