Wir über uns Termine und Beiträge Bibliothek Bildergalerie Links Kontakt
Startseite Termine und Beiträge Beiträge 2017

Termine und Beiträge


Termine 2017 Beiträge 2017 Beiträge 2016 Beiträge 2015 Beiträge 2014 Beiträge 2013 Beiträge 2012 Beiträge 2011 Beiträge 2010

Marineglossar Abkürzungsverzeichnis download flyer Letzte Änderung Impressum

Mitgliederversammlung des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) am 21. April 2017 im Gustav Stresemann Institut in Bonn

Der Vorsitzende des Gesamtvorstands, Flottillenadmiral Karsten Schneider und der Präsident, Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker begrüßten 31 anwesende Mitglieder. Beide hoben in ihrer Begrüßung die „positive Routine“ bei den Aktivitäten/Veranstaltungen in 2016 hervor. Dies galt insbesondere für die Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre Maritime Convention“ in Berlin.
Es folgte die Ehrung der drei in 2016 und in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder.

In seinem Jahres- und Geschäftsbericht betrachtete der Vorsitzende, Flottillenadmiral Karsten Schneider die Aktivitäten (insbesondere Veranstaltungen) des DMI im vergangenen Jahr und die geplanten für 2017. Für 2016 betonte er dabei besonders die „Jubiläumsveranstaltung“ des DMI in Berlin die -10. Maritime Convention- und die erstmalige Veranstaltung in Ulm zum Thema „maritime Abhängigkeit Baden-Württembergs“. Aber auch das 5. Maritime Kolloquium Wilhelmshaven und das bereits zum 16. Mal in Rostock stattfindende Maritimes Sicherheitskolloquium waren herausragende Veranstaltungen im letzten Jahr. Die Veranstaltungen in Wilhelmshaven und Berlin werden auch 2017 wieder durchgeführt. Das Maritime Sicherheitskolloquium in Rostock erfolgt 2017 nicht, wird aber 2018 im Rahmen der 800 Jahr Feier der Stadt Rostock erneut aufgelegt.

In seinem Bericht folgten eine Darstellung und Würdigung der Aktivitäten des Maritimen Hauptstadtforums (MHF) in Berlin, der publizistischen Aktivitäten des DMI (Blog „Meerverstehen“; Zeitschrift „MarineForum“, Aufsatzwettbewerb gemeinsam mit dem Inspekteur der Marine) einschließlich der finanziellen Unterstützung des Drucks einer Dissertation und Erstellung eines Bildbandes (60 Jahre Deutsche Marine im Bild).
Als Erfolg wertete der Vorsitzende auch den neuen Newsletter „DMI aktuell“, der an die DMI Mitglieder per E-Mail verteilt wird.

Umfangreich widmete sich Admiral Schneider dem Thema:
Die gemeinsame Zukunft von Deutschem Maritimen Institut (DMI) - Marine Offizier Vereinigung (MOV) - und Marine Offzier Hilfe (MOH). Die demographische Entwicklung, die neue räumliche Aufteilung von handelnden Personen, Institutionen und Medien bestimmen die derzeitige Situation. In einer kritischen Betrachtung sei festzustellen, dass diese Lösung den Anforderungen nur eingeschränkt gerecht werde. Die weiten Abstände zwischen diesen Standorten erschwerten Zusammenarbeit und Abstimmung erheblich. Die Vorstände der drei Vereine haben sich diesen Themen angenommen und werden die Abstimmung mit der Marine suchen. Kernpunkte sind dabei u.a. der zukünftige Sitz der Vereine (evtl. in Kiel), die Repräsentanz des DMI in Berlin und der Sitz der Redaktion des MarineForum.

Flottillenadmiral Schneider beendete seinen Bericht mit einem persönlichen Punkt. Er bewertete seine derzeitige dienstliche Position als nicht besonders geeignet, die Funktion des DMI-Vorsitzenden so wahrzunehmen, wie es die Aufgabe gerade in Zeiten großer Veränderungen erfordert. Er habe sich deshalb entschlossen, die Umgestaltung zwar noch mit seiner Erfahrung auf ihren ersten Schritten zu begleiten, zugleich jedoch die Übergabe an einen besser positionierten Nachfolger einzuleiten. Admiral Schneider kündigte an, dass er ab Frühjahr 2018 nicht mehr für die Aufgabe als Vorsitzender des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) zur Verfügung stehe.

Die Mitgliederentwicklung wurde anschließend durch den Geschäftsführer vorgestellt. Im Berichtzeitraum wurden keine neuen Mitglieder begrüßt. Aus persönlichen Gründen hat ein Mitglied den Verein verlassen. Das DMI hat damit 154 persönliche und 28 korporative Mitglieder.

Der Schatzmeister stellte den abgeschlossenen Haushalt 2016 vor, der Geschäftsführer verlas den Finanz- und Rechnungsprüfungsbericht, in dem die Kassenprüfer die Einnahmen und Ausgaben grundsätzlich satzungsgemäß einstuften, die Buchhaltung als geordnet und sehr übersichtlich bewerteten und eine Entlastung des Vorstandes vorschlugen. Im Detail erläuterte der Schatzmeister dann den Haushaltsvoranschlag 2017.

Es folgten Sachstandberichte zu
DMI Blog (Blogmanager),
Deutsches Maritimes Kompetenz Netz (Geschäftsführer DMKN),
MarineForum (Chefredakteur) und
Maritimes Hauptstadt Forum (Präsident DMI).

Nach einer Aussprache entlastete die Mitgliederversammlung einstimmig den Vorstand.

Eine Neuwahl des Vorstandes erfolgte in diesem Jahr nicht, da sowohl der Vorsitzende des Gesamtvorstands, Flottillenadmiral Schneider, sein Stellvertreter, Vizeadmiral a.D. Wolfgang E. Nolting, als auch 9 Beisitzer für eine Amtszeit von zwei Jahren im letzten Jahr gewählt wurden. Der vom Schatzmeister vorgestellte Haushaltsvoranschlag 2017 wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig gebilligt.

Der Vorsitzende dankte den Mitgliedern für ihre Teilnahme und gab als Ort und Datum für die Mitgliederversammlung 2018 bekannt:
Freitag, 01. Juni 2018 nachmittags in Wilhelmshaven (einen Tag vor der Jubiläumsveranstaltung der Marine-Offizier-Vereinigung).
Der Tagungsort (Versammlungsraum) wird noch bekannt gegeben.

Diese Seite teilen

Druckbare Version